Dienstag, 03.10.2017

Jusos freuen sich über den geplanten VGN-Beitritt

Mit großer Begeisterung haben wir die Meldung, dass Kulmbach möglichst bald dem VGN beitreten soll (infranken.de, "30 Jahre VGN: Eine Erfolgsgeschichte auf vielen Linien"), aufgenommen. Wie Klaus Peter Söllner berichtet scheinen die finanziellen Probleme weitestgehend gelöst zu sein, womit einem Beitritt nichts mehr im Wege steht.

Wie die Jusos in ihrem 5-Punkte-Plan an den Kulmbacher Stadtrat am 4. Juli beschrieben haben, ist ein Beitritt zum VGN eine grundlegende Voraussetzung für den zukünftigen "Life Science Campus Kulmbach". Da der VGN der größte Verkehrsverbund Bayerns ist, macht die Stadt Kulmbach für zukünftige Studenten sehr viel attraktiver. Er ermöglicht es ihnen sich kostengünstig in großen Teilen Bayerns zu bewegen und z.B. am Wochenende in ihre Heimat zu fahren, Freunde zu besuchen, oder um einfach unser schönes Land zu erkunden.

Wir möchten uns hiermit bei der Stadt Kulmbach und dem Landkreis Kulmbach bedanken, dass sie unseren Vorschlag nicht nur aufgegriffen haben, sondern bereits dabei sind ihn umzusetzen. Die Kulmbacher SPD und die Jusos haben lange für einen VGN-Beitritt gekämpft, umso mehr freuen wir uns jetzt, dass eine Lösung in greifbare Nähe rückt. Um auch die übrigen vier Punkte unseres Planes zeitnah umsetzen zu können, stehen unsere Türen weiterhin jederzeit offen für Stadt und Landkreis.

An diesem Beispiel sieht man, dass konstruktive Vorschläge von politischen Jugendorganisationen in Kulmbach gehört werden und es sich lohnt mitzugestalten. Vielen Dank, Kulmbach!

 

Mit freundlichen Grüßen

Julian Seiferth
Kevin Kutnohorsky
Simon de Ridder

Bildquelle: http://www.infranken.de/regional/nuernberg/die-erfolgsgeschichte-des-vgn;art88523,2924854