Donnerstag, 23.02.2017

Erfolgreiches Kegelturnier des SPD Ludwigschorgast

Die erfolgreichen Kegler der verschiedenen Altersklassen mit Sieger Andreas Graß (Mitte, mit Wanderpokal) und Vorsitzendem Tobias Braunersreuther (links).

Er kegelt nur einmal im Jahr, dann aber richtig gut.
Andreas Graß gewann das 18. Kegelturnier der SPD Ludwigschorgast. Mit einem starken Auftritt im zweiten Durchgang überraschte er die Konkurrenz. Der Außenseiter siegte mit 122 Holz und holte sich den Wanderpokal.
Maximilian Hattinger hatte schon im Vorjahr in der Jugendgruppe seine Klasse bewiesen. Deshalb ging der 16-Jährige diesmal bei den Herren an den Start.
In überragender Manier sicherte er sich mit 115 Holz den zweiten Platz. Auch Dirk Strobel als Dritter zeigte sich von seiner besten Seite und erzielte 111 Holz.
Zu absolvieren waren auf der Vier-Bahnen-Anlage des TSV Wirsberg 20 Schub in die Vollen.
In der Altersgruppe „Ü 60“ lag Harald Trahorsch mit 97 Holz vorne. Bei den Damen schaffte Sonja Beyer 70 Holz.
Neunerkönig wurde Jürgen Braunersreuther, der sich im „Stechen“ gegen Andreas Graß durchsetzen konnte.
Bei den Kindern trumpfte Fabian Stölzel auf. Der Elfjährige ließ 103 Kegel purzeln. Danach folgten Marvin Meyer (97), Ferenc Hohner (75).
Jonas Ruppert (48), Robin Braunersreuther (48), Hanna Ruppert (47) und Fabian Graß (34). Die Besten der Erwachsenen erhielten Sachpreise, die Kinder wurden mit Pokalen belohnt.